Alles läuft gut, und plötzlich ist das Feuer nicht mehr da. Früher gab es eine Zeit, in der Sie beide sich nur anschauten und die Elektrizität, die durch Ihre Adern floss, kaum ertragen konnten. Man war sich über alles einig.

Immer, wenn Sie in der Nähe von anderen waren, hat Ihre Chemie den Raum erhellt. Ihr habt den ganzen Tag an einander gedacht. Aber um auf den Punkt zu kommen: Ihr Telefon klingelt nicht mehr so oft. Was ist passiert?

Es folgen fünf Dinge, die bei Männern den Verlust emotionaler Intimität verursachen

1. Keine körperliche Anziehung

Unser Körper verändert sich mit der Veränderung unseres Lebensstils. Wenn Ihr Lebensstil sesshaft geworden ist, haben Sie vielleicht ein paar Pfund zugenommen. Manche Ehepartner sehen das nicht als eine große Sache an, während andere meinen, es sei ein Hindernis.

Sprechen Sie mit Ihrem Partner darüber, ohne in die Defensive zu gehen. Ich denke, man kann mit Sicherheit sagen, dass es ein gewisses Maß an körperlicher Anziehung geben muss, um die emotionale Intimität zu erhalten. Es ist eine grundlegende Emotion der menschlichen Spezies.

2. Keine Spontanität

In einer Beziehung spielt die Akzeptanz eine große Rolle. Flexibilität lässt Ihnen beiden Raum, Fehler zu machen und sie in spontane, unterstützende, ermutigende und lustige Situationen zu verwandeln.

Spielen Sie zusammen. Spontan zu sein, kann die Dinge aufpeppen. In der Beziehung muss es Raum für Fehler Ihres Partners geben. Beide Parteien müssen flexibel sein, um Fehler zu machen.

Wenn es keine Flexibilität oder spontane Aktivitäten in der Beziehung gibt, geht die emotionale Intimität verloren.

3. Chronischer Stress

Der menschliche Körper setzt als Reaktion auf Stress das Hormon Cortisol frei. Chronischer Stress führt zu Depressionen und schließlich zu psychischen Erkrankungen. Stress macht Menschen müde und unangenehm.

Wenn man deprimiert ist, kann man keine emotionale Intimität empfinden. Die gute Nachricht ist, dass Stress beherrschbar ist. Identifizieren Sie den Auslöser, der Stress in Ihrem Leben verursacht, und gehen Sie direkt mit ihm um. Wenn es sich um eine Reihe von Ereignissen handelt, lernen Sie Meditation, üben Sie, hören Sie gute Musik oder lesen Sie. Tun Sie das, was Sie entspannen lässt.

Chronischer Stress kann zu einem Verlust der sexuellen Intimität führen. Entspannen bedeutet, nicht zu viel zu denken oder Substanzen wie Alkohol zu konsumieren. Dies kann zu Gesundheitsproblemen und nicht zu emotionaler Intimität führen.

4. Gesundheitliche Probleme

Jeder Mensch hat ab und zu Tage, an denen er sich nicht wohl fühlt, aber wenn er schwere Gesundheitsprobleme wie Diabetes, Krebs, Herz- oder Bluthochdruckprobleme hat, kann diese Belastung Ihre Partnerschaft stark belasten.

Operationen, die Einhaltung von routinemäßigen Arztterminen, die Einnahme von Medikamenten und die Überwachung Ihrer Gesundheit können für jeden Menschen eine Belastung darstellen. Es ist schwer, Ihren Partner unter diesen Bedingungen leiden zu sehen. Die gute Nachricht ist, dass viele Menschen erfolgreich mit den Krankheiten Ihres Partners umgehen und eine sehr glückliche Beziehung führen.

Unter diesen Bedingungen ist es ratsam, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen, da gesundheitliche Probleme, wenn sie unkontrolliert bleiben, einen Verlust an emotionaler Intimität verursachen können.

5. Meinungsverschiedenheiten

Zu viele Argumente und Meinungsverschiedenheiten widersprechen der Struktur einer Beziehung. Lernen Sie, “loszulassen”. Es wird Zeiten geben, in denen sich die Paare in einer Frage nicht einigen können.

Einigen Sie sich einfach darauf, sich nicht zu einigen und gehen Sie zum nächsten Punkt über. Es wird immer ein nächstes Mal geben, weil Sie zusammen sind und Ihr Leben miteinander teilen. Manchmal werden im Eifer des Gefechts Worte gesprochen, die man nicht mehr zurücknehmen kann.

Das sind die Art von Argumenten, die einen Verlust an emotionaler Intimität verursachen.

Es scheint sicher zu sein, dass ein Mangel an emotionaler Intimität für Männer durch einen Mangel an körperlicher Anziehung, mangelnde spontane Freude, chronischen Stress, Gesundheitsprobleme und zu viele Meinungsverschiedenheiten und Enttäuschungen verursacht werden kann.

All diese Dinge können repariert werden, um die Verbindung wieder zu einer emotional befriedigenden Beziehung zu machen. Es gibt sehr viele lizenzierte Fachleute, die bei dieser Art von Problemen helfen können.