Spieglein, Spieglein….hoffentlich sehe ich nicht bald aus wie Mickey Rourke.

Was ist Botox?

Abgeleitet vom Botulinumtoxin Typ A ist Botox ein Markenname für ein hochreines Botulinumpräparat, das in zahlreichen medizinischen und kosmetischen Anwendungen eingesetzt wird. Während das Botulinumtoxikum selbst hochgiftig und sogar tödlich ist, kann dasselbe Toxin in kleineren Dosen zur sicheren Behandlung einer Vielzahl von Erkrankungen verwendet werden. Botox ist am bekanntesten für seine Verwendung bei der Entfernung von Falten, hat aber auch zahlreiche medizinische Anwendungen.

Botox wurde erstmals in der Medizin zur Behandlung von Strabismus eingesetzt, einer Erkrankung, bei der sich die Augen einer Person nicht normal ausrichten, sowie von Blepahrospasmus oder unkontrolliertem Blinzeln. Heute ist Botox die am häufigsten durchgeführte kosmetische Operation.

Funktioniert Botox?

Botox verringert zwar das Auftreten von Falten, dieser Effekt ist jedoch nur vorübergehend und birgt eine Reihe von Risiken, darunter Lähmungen der falschen Muskeln und Veränderungen des Gesichtsausdrucks. Ist Botox also ein Jungbrunnen oder nur Gift ? Wie bei so vielen Dinge im Leben, liegt die Antwort irgendwo dazwischen.

Wofür wird Botox verwendet?

Kosmetisch ist Botox nur zugelassen, um Falten in der Stirn zwischen den Augenbrauen auszugleichen und Krähenfüße, Stirnfalten und Stirnrunzeln zu reduzieren. Darüber hinaus wird Botox zur Behandlung verschiedener Erkrankungen eingesetzt, darunter:

  • Achalasie – eine Erkrankung der Speiseröhre, die durch Schluckbeschwerden gekennzeichnet ist
  • Blepharospasmus – unwillkürliches Blinzeln
  • Zervikale Dystonie – eine neurologische Störung, bei der sich die Muskeln um Hals und Schulter unkontrolliert zusammenziehen
  • Hyperhidrose – abnormes Achselschwitzen
  • Strabismus – Schielen

Wie funktioniert Botox?

Die alltäglichen Gesichtsausdrücke, die wir alle machen, von glücklich bis traurig und dazwischen, führen dazu, dass unsere Haut an Spannkraft verliert. Kosmetische Botox-Injektionen wirken, indem sie Signale blockieren, die ständig von Ihren Nerven auf Ihre Muskeln feuern.

Dies bewirkt eine kontrollierte Schwächung des spezifischen Muskels, und wenn sich der Muskel nicht zusammenzieht, treten weniger Falten auf. Erkennbare Verbesserungen sind normalerweise innerhalb des ersten Monats nach der Behandlung zu beobachten.

Wie wird die Behandlung durchgeführt?

Botox wird über eine feine Nadel an den Muskel abgegeben und verursacht kaum Beschwerden. Der Eingriff dauert nur etwa zehn Minuten und erfordert keine Betäubung. Wenn Sie sich mit Nadeln unwohl fühlen, wird meist mit einem Eisbeutel oder einerBetäubungscreme gearbeitet.
Wenige Sekunden Druck mit einem Eisbeutel auf die zu behandelnden Stelle im Gesicht, ist absolut ausreichend für eine kurzeitige Beteubung. Die winzigen Einstiche sind weniger spührbar als bei einer Akupunkturbehandlung.

Muss ich etwas tun, um mich auf eine Botox-Behandlung vorzubereiten?

Botox-Behandlungsmethoden variieren von Klinik zu Klinik. Einige Ärzte empfehlen, eine Woche vor der Behandlung auf Alkohol und zwei Wochen vor der Behandlung auf Aspirin und entzündungshemmende Medikamente zu verzichten. Dies hilft, das Risiko von Blutergüssen nach der Injektionen zu verringern.

Kann Botox bei anderen Falten angewendet werden?

Nein. Botox ist nur für die Verwendung zwischen den Augenbrauen zugelassen.

Beeinträchtigt Botox meine Ausdrucksfähigkeit?

Sie werden weiterhin in der Lage sein, alle Gesichtsausdrücke zu machen, die Sie nach Botox-Injektionen immer konnten, nur ohne dass die Falten zwischen Ihren Brauen sichtbar werden. Nur der mit Botox injizierte Muskel ist gelähmt. Mimikprobleme treten auf, wenn die falschen Muskeln gelähmt sind. Dies tritt normalerweise auf, wenn Botox von einer nicht qualifizierten Person angewendet wird.

Wir raten aus diesem Grund dringend davon ab, an Botox-Partys teilzunehmen.

Wann sehe ich die Wirkungen von Botox?

Eine merkliche Verringerung der Falten wird innerhalb von 2-3 Tagen sichtbar. Es dauert bis zu einer Woche, bis sich die volle Wirkung von Botox zeigt.

Wie lange hält Botox?

Botox Behandlung vorher nachherDie Wirkung einer Botox-Injektion hält ungefähr 4 bis 6 Monate an und die Falten kehren zurück, sobald der Muskel wieder normal funktioniert. Im Laufe der Zeit werden die Falten auch ohne Botox glatter aussehen, da die Muskeln konditioniert werden, um sich zu entspannen. Je nach Hersteller, kann die Dauer der Wirkung variieren. Botox von teureren Herstellern, oft aus den USA, ist von längerer Wirkungsdauer.

Diese kann mitunter bis zu einem Jahr anhalten. Es ist jedoch ratsam zuerst mit geringeren Dosen zu beginnen. 30 Units zu Beginn sind zu empfehlen, darüber hinaus sehen Sie die Erfolge und können im Anschluss besser entscheiden. Hersteller aus den USA sind meist sehr potent und Sie sollten selbst ein Gefühl dafür bekommen, wieviel und wo Botox angewendet werden soll.

In den Kliniken wird man vermutlich versuchen, Sie von einer Behandlung mit 100 Units oder mehr zu überzeugen, doch die Ergebnisse mit 30 Units können sehr überzeugend und umfassend sein. Und falls Sie nicht direkt wie Mickey Rourke aussehen wollen ist die kleinst mögliche Dosis sehr zu empfehlen.

Was sind die Nebenwirkungen von Botox?

Die häufigste Nebenwirkung von Botox sind leichte, kurzzeitige Blutergüsse, die eher durch die Art der Behandlung als durch das Medikament verursacht werden. Wenn Botox von einem qualifizierten Arzt verabreicht wird, sind Nebenwirkungen eher selten, können jedoch Folgendes umfassen:

  • Allergische Reaktion
  • Botulismus – Diese Krankheit ist durch eine weitverbreitete Lähmung gekennzeichnet und kommt selten vor, wenn Botox richtig angewendet wird.
  • Grippeähnliche Symptome oder leichtes Brennen an den Injektionsstellen

Verwenden Sie Botox nicht, wenn Sie stillen. Verwenden Sie Botox nicht, wenn Sie schwanger sind oder vermuten, schwanger zu sein. Wenn Sie eine neurologische oder muskuläre Störung haben, informieren Sie Ihren behandelnden Arzt.

Wie viel kostet Botox?

Abhängig von verschiedenen Faktoren, wie der Erfahrung des behandelnden Arztes und dem Standort der Klinik, kostet Botox in der Regel 200 bis 800 Euro pro Behandlung.

Zahlt meine Krankenversicherung Botox?

Die meisten Versicherer decken Botox nicht für kosmetische Zwecke ab.

Bin ich ein guter Kandidat für Botox?

Da die Prozedur, die eine kurze Reihe von Injektionen über einen Zeitraum von wenigen Minuten erfordert, relativ einfach ist, finden die meisten Menschen, dass sie gute Kandidaten für Botox sind. Botox ist für die Anwendung bei Personen zwischen 18 und 65 Jahren zugelassen.

Über den Prozess der Botox-Injektion informiert zu sein, ist der beste Weg, sich bei Ihrer Entscheidung sicher zu fühlen. Darüber hinaus können Sie den behandelnden Arzt um Referenzen bitten und sich einige seiner Vorher-Nachher-Bilder ansehen, um eine Vorstellung davon zu bekommen, was Sie erwartet.