Avocados sind Steinfrüchte mit cremiger Konsistenz, die in warmen Klimazonen wachsen. Zu ihren potenziellen gesundheitlichen Vorteilen zählen die Verbesserung der Verdauung, die Verringerung des Depressionsrisikos und der Schutz vor Krebs.

Die vielseitigkeit der Avocado, auch Alligatorbirne- oder Butterfrucht genannt, ist die einzige Frucht, die einen erheblichen Anteil an gesunden einfach ungesättigten Fettsäuren (MUFA) enthält. Avocados sind von Natur aus nährstoffreich und enthalten fast 20 Vitamine und Mineralien.

Avocado – reich an Vitaminen und Mineralstoffen

Eine Ernährung, die viel Obst und Gemüse aller Art enthält, ist seit langem mit einem verringerten Risiko für viele gesundheitliche Probleme verbunden, die mit dem Lebensstil zusammenhängen.

Zahlreiche Studien haben gezeigt, dass eine vorwiegend pflanzliche Ernährung mit Lebensmitteln wie Avocados dazu beitragen kann, das Risiko für Fettleibigkeit, Diabetes, Herzerkrankungen und die Gesamtmortalität zu senken, während gleichzeitig ein gesunder Teint und gesundes Haar, mehr Energie und ein insgesamt geringeres Gewicht gefördert werden.

Avocado – für die Gesundheit

1. Avocados sind nährstoffreich

Avocados sind eine hervorragende Quelle für die Vitamine C, E, K und B-6 sowie für Riboflavin, Niacin, Folsäure, Pantothensäure, Magnesium und Kalium. Sie enthalten außerdem Lutein, Beta-Carotin und Omega-3-Fettsäuren.

Obwohl die meisten Kalorien in einer Avocado aus Fett stammen, scheuen Sie sie nicht! Avocados sind voll von gesunden, wohltuenden Fetten, die Sie satt machen und halten. Wenn Sie Fett konsumieren, erhält Ihr Gehirn ein Signal, um Ihren Appetit auszuschalten. Das Essen von Fett verlangsamt den Abbau von Kohlenhydraten, was dazu beiträgt, den Blutzuckerspiegel stabil zu halten.

Fett ist wichtig für jede einzelne Zelle im Körper. Gesunde Fette zu essen, unterstützt die Gesundheit der Haut, verbessert die Aufnahme von fettlöslichen Vitaminen, Mineralstoffen und anderen Nährstoffen und kann sogar das Immunsystem stärken.

2. Gesund für das Herz

Avocados enthalten 25 Milligramm pro 30g eines natürlichen Pflanzensterins namens Beta-Sitosterin. Es wurde festgestellt, dass der regelmäßige Verzehr von Beta-Sitosterin und anderen Pflanzensterinen zur Aufrechterhaltung eines gesunden Cholesterinspiegels beiträgt.

3. Gesund für die Augen

Avocados enthalten Lutein und Zeaxanthin, zwei sekundäre Pflanzenstoffe, die speziell in den Augengeweben konzentriert sind und einen antioxidativen Schutz bieten, um Schäden durch ultraviolettes Licht zu minimieren.

Da die einfach ungesättigten Fettsäuren in Avocados auch die Absorption anderer vorteilhafter fettlöslicher Antioxidantien wie Beta-Carotin unterstützen, kann der Zusatz von Avocados zu Ihrer Ernährung dazu beitragen, das Risiko einer altersbedingten Makuladegeneration zu verringern.

4. Osteoporose-Vorbeugung

Vitamin K ist wichtig für die Gesundheit der Knochen.

Die Hälfte einer Avocado liefert ungefähr 25 Prozent der täglich empfohlenen Zufuhr von Vitamin K. Dieser Nährstoff wird oft übersehen, ist aber für die Knochengesundheit unerlässlich.

Vitamin K wird häufig von Kalzium und Vitamin D überschattet, wenn man an Nährstoffe denkt, die für die Erhaltung gesunder Knochen wichtig sind. Eine Diät mit ausreichendem Vitamin K kann jedoch die Knochengesundheit unterstützen, indem die Kalziumaufnahme erhöht und die Kalziumausscheidung im Urin verringert wird.

5. Krebs

Eine ausreichende Zufuhr von Folsäure aus der Nahrung hat sich als vielversprechend beim Schutz gegen Darm-, Magen-, Bauchspeicheldrüsen- und Gebärmutterhalskrebs erwiesen.

Obwohl der Mechanismus für diese offensichtliche Risikoreduzierung derzeit unbekannt ist, glauben die Forscher, dass Folat während der Zellteilung vor unerwünschten Mutationen in DNA und RNA schützt.

Avocados können sogar eine Rolle bei der Krebsbehandlung spielen, wobei einige Forschungsergebnisse zeigen, dass aus Avocado extrahierte Phytochemikalien das Wachstum von Krebsvorstufen und Krebszellen selektiv hemmen und den Tod von Krebszellen verursachen können, während sie die Proliferation von Immunsystemzellen, sogenannten Lymphozyten, fördern.

Es wurde auch gezeigt, dass diese Phytochemikalien die durch Cyclophosphamid, ein Chemotherapeutikum, verursachten Chromosomenschäden verringern.

Folsäure ist äußerst wichtig für eine gesunde Schwangerschaft.

Eine ausreichende Zufuhr verringert das Risiko von Fehlgeburten und Neuralrohrdefekten.

7. Niedrigeres Risiko für Depressionen

Lebensmittel, die einen hohen Folatspiegel enthalten, können dazu beitragen, das Risiko einer Depression zu verringern, da Folat dazu beiträgt, den Aufbau von Homocystein zu verhindern, einer Substanz, die die Durchblutung und die Zufuhr von Nährstoffen zum Gehirn beeinträchtigen kann.

Überschüssiges Homocystein kann auch die Produktion von Serotonin, Dopamin und Noradrenalin beeinträchtigen, als auch die Stimmung, Schlaf und Appetit regulieren.

8. Verbesserte Verdauung

Trotz seiner cremigen Konsistenz ist eine Avocado tatsächlich ballaststoffreich und enthält ungefähr 6-7 Gramm pro halbe Frucht.

Der Verzehr von Nahrungsmitteln mit natürlichen Ballaststoffen kann dazu beitragen, Verstopfung vorzubeugen, einen gesunden Verdauungstrakt aufrechtzuerhalten und das Darmkrebsrisiko zu senken.

9. Natürliche Entgiftung

Ausreichende Ballaststoffe fördern den regelmäßigen Stuhlgang, der für die tägliche Ausscheidung von Giftstoffen über die Galle und den Stuhl von entscheidender Bedeutung ist.

Jüngste Studien haben gezeigt, dass Ballaststoffe auch eine Rolle bei der Regulierung des Immunsystems und der Entzündung spielen können.

10. Osteoporose-Behandlung

Substanzen, die Saponine genannt werden und in Avocados, Soja und einigen anderen pflanzlichen Lebensmitteln vorkommen, sind mit der Linderung von Symptomen bei Knie-Osteoarthritis verbunden.

Risiken

Avocado Gesundheit Anwendung und InhaltsstoffeEs ist die Gesamtdiät oder das gesamte Essverhalten, die für die Vorbeugung von Krankheiten und für die Erzielung einer guten Gesundheit am wichtigsten ist. Es ist besser, eine abwechslungsreiche Ernährung zu sich zu nehmen, als sich auf einzelne Lebensmittel als Schlüssel für eine gute Gesundheit zu konzentrieren.

Wenn Sie Blutverdünner wie Warfarin einnehmen, ist es wichtig, dass Sie nicht plötzlich mehr oder weniger Lebensmittel zu sich nehmen, die Vitamin K enthalten, das eine große Rolle bei der Blutgerinnung spielt.